Schmerzen am Fuß beim Inlineskaten – Ursachen / Tipps

Fußschmerzen vom InlineskatenViele Skater kennen das Problem: Schmerzen am Fuß beim Inlineskaten.

In diesem Artikel wollen wir auf einige Ursachen dazu eingehen und Lösungen anbieten, um die Schmerzen in Zukunft zu verhindern.

 

Schmerzen am Fuß beim Inlineskaten

Zunächst einmal soll Anfängern gesagt sein, dass anfängliche Schmerzen im Fußbereich durchaus normal sind. Das liegt daran, dass die Füße sich zunächst an die ungewohnte Skatehaltung und die ungewohnten Schuhe gewöhnen müssen.

Trotzdem können Anfänger und Wiedereinsteiger von vornherein einen Blick auf die Ursachen der Schmerzen werfen, um die häufig gemachten Fehler von vornherein auszuschließen. Wenn nach ein paar Ausfahrten die Schmerzen immer noch da sind, besteht Handlungsbedarf und die folgenden Erklärungen der Ursachen könnten hier weiterhelfen.

Hinweis: Das Innenmaterial von Inlinern dehnt sich teilweise noch aus. Bei jedem Fahrtantritt dauert es einige Zeit, bis sich das Material wieder an den Fuß angepasst hat. Nach 5-10 Fahrtstunden sollte sich das Material dauerhaft angepasst haben.

Symptome und Ursachen der Fuß-Schmerzen

Im Folgenden werden einige verschiedene Symptome für Schmerzen am Fuß beim Inlineskaten aufgezeigt. Per Link gelangst Du direkt zur Erklärung der entsprechenden Ursache.

Symptome der Schmerzen am Fuß

Symptom Ursachen
Verkrampfungen (Fuß, Zehen, Waden/Schienbein) Zu große Schuhe
Blasen oder Abschürfungen Zu große Schuhe
Zu dicke Socken
Schmerzen „seitlich“ oder ein Druckgefühl Zu kleine Schuhe
Schmerzen an der Fußsohle / „Unter“ dem Fuß Zu eng / Falsch geschnürt
Zu kleine Schuhe
Zu harte Rollen
Schmerzen im Knöchel- oder Wadenbereich Zu eng / Falsch geschnürt
Falsche Fußhaltung beim Fahren

 

Ursachen der Schmerzen und Lösungsansätze

Falsche Schuhgröße

Eine falsche Schuhgröße ist die wohl häufigste Ursache für Fußschmerzen. Aus diesem Grund haben wir einen Artikel verfasst, um die optimale Inliner Schuhgröße zu ermitteln.

Der Fuß sollte optimalerweise überall Kontakt mit dem Schuh haben ohne zu drücken. So besteht maximale Kontrolle und Stabilität. Ist das nicht der Fall entstehen mehrere mögliche Ursachen für Schmerzen am Fuß:

Zu große Schuhe

Der Fuß hat bei zu großen Inlinern zuviel Platz. Das führt gleich zu mehreren Problemen.

Zum einen fehlt dem Fuß so der wichtige Halt durch den Kontakt mit dem Schuh. Dadurch spannen sich u.a. die Zehen an und das führt nach kurzer Zeit zu Verkrampfungen (teilweise bis hoch zum Schienbein).

Außerdem können durch die nun entstehenden Bewegungen Blasen und Abschürfungen entstehen.

Abschaffung bieten hier wohl nur neue Inliner. Messe am Besten vor dem Kauf die richtige Schuhgröße aus, um auf der sicheren Seite zu sein und bestelle gleich zwei verschiedene Größen, wenn du dir unsicher bist.

Zu kleine Schuhe

Bei zu kleinen Schuhen entstehen ebenfalls Probleme. Der Fuß hat nicht genug Platz und somit drückt der Schuh an einigen Stellen unangenehm gegen den Fuß.

Wenn die Schuhe noch neu sind, kann es aber zunächst auch an der noch nicht ausgedehnten Polsterung liegen. Man sollte also zuerst einmal ein paar Kilometer gefahren sein, um das eindeutig sagen zu können.

Falls das nichts nützt, bietet auch hier wohl nur eine Neuanschaffung eine Abhilfe oder das so genannte Heat Molding, wozu es noch einen Artikel geben wird. Bei einer Neuanschaffung sollte von vornherein die korrekte Schuhgröße ausgemessen werden.

Zu dicke Socken

Idealerweise sollte der Schuh möglichst überall Kontakt mit dem Fuß haben um die beste Kontrolle zu bieten. Wenn man nun zu dicke Socken beim Inlineskaten trägt, wird der Fuß „größer“, was zu diversen Problemen führen kann.

Der Fuß kann anfangen im Skate etwas zu rutschen, da die Socke als rutschige, weiche Polsterung dient. Dadurch können Blasen an den Füßen enstehen.

Achte also darauf, dass du beim Inlineskaten möglichst dünne Socken trägst.

Schuhe zu eng geschnürt

Schmerzen unter dem Fuß, wie es gerne beschrieben wird, entstehen oft durch eine falsche Schnürung des Inliners.

Der Schuh sollte im vorderen Bereich und am Schaft eng sein, im Knöchelbereich sollte er dagegen nicht ganz so straff sein, da sonst der Fuß zu stark nach unten gedrückt wird.

Achte vor allem beim Anziehen der Schuhe darauf, dass diese komplett geöffnet sind. Oftmals fängt der Fehler nämlich schon beim Einsteigen an. Ist hier die Zunge nicht locker genug, entsteht bereits zuviel Druck und eine falsche Fußhaltung noch bevor der Skate überhaupt zugeschnürt ist.

Also:

  1. Schnürsenkel komplett lockern
  2. Zunge komplett nach vorne ziehen
  3. Dann einsteigen
  4. Knöchelbereich nicht zu fest zuziehen
Zu harte Rollen

Dieser Punkt tritt nicht ganz so häufig auf, soll aber erwähnt werden.

Wird mit sehr harten Inliner Rollen gefahren, hat dies natürlich Auswirkungen auf den Fahrkomfort. Unebenheiten und Erschütterungen werden stärker auf die Füße übertragen, was zu schmerzen kann.

Hast du Rollen mit einem höheren Härtegrad als 83A oder 84A kann dies durchaus eine Ursache der Fuß-Schmerzen sein.

Falsche Fußhaltung

Die Füße sollten beim Inliner-Fahren möglichst senkrecht zum Boden sein. Knickst du einen Fuß zu weit nach außen oder innen können nach einer Zeit Schmerzen durch ungleichmäßige Belastung enstehen.

Achte vor allem beim Gleiten auf einem Fuß darauf, dass dieser  gerade ist. Idealerweise sollte dein großer Zeh, das Knie und deine Nase eine Linie bilden.