Inliner Zubehör im Test – Skate Rucksack, Tasche, Socken, Kopfhörer uvm.

Inliner Zubehör: Skate RucksackEs gibt eine Menge nützliches Inliner Zubehör, egal ob man sich über unseren Inlineskates Test neue Inliner ausgesucht hat oder bereits gute besitzt. Neben einem Skate Rucksack bzw. Skate Tasche für den Transport können z.B. auch Inliner Socken oder spezielle Sport-Kopfhörer zum Inliner fahren sinnvoll sein.

Deshalb haben wir für euch das beste Inliner Zubehör zusammengestellt und geben Tipps worauf bei dem jeweiligen Zubehör zu achten ist.

Außerdem gehen wir ausführlich auf passende Kopfhörer zum Inlineskaten ein und klären auf, ob Musik hören beim Inlineskaten überhaupt erlaubt ist.

Skate Rucksack / Inliner Rucksack

Ein Skate Rucksack bzw. Inliner Rucksack ist speziell für das Transportieren von Inlineskates gedacht. Die Skates können bei diesen Rucksäcken von außen fixiert werden, wodurch der Rucksack kompakt sein kann (weil die Inliner nicht im Rucksack sind) und trotzdem genug Stauraum für Schutzausrüstung und weiteres Zubehör bieten kann.

Diese Rucksäcke sind also perfekt, wenn man seine Inliner überall hin mitnehmen möchte und trotzdem seine Hände frei haben will.

Powerslide Skate Rucksack, 57 Liter

Größe
50 x 33 x 16cm
Füllmenge
57 L
Preis/Leistung
10/10
Gesamtwertung
9.0/10
Skatemontage
Außen, vorne/frontal (Rollen zeigen nach innen, Schuh nach außen)

Der Powerslide Sports Rucksack ist ein Skate Rucksack in schwarz mit einem Volumen von 57 Litern. Damit bietet er genug Platz für weitere Schutzausrüstung wie Protektoren oder ein Helm. Er besitzt außerdem einstellbare, gepolsterte Schultergurte, einen anatomisch geformtes Rückenpolster sowie reflektierende Elemente.

Skate Montage vorne

Bei diesem Inliner Rucksack werden die Skates vorne montiert. Dazu kann man den Schnappverschluss vorne öffnen, um den vordersten Teil nach oben und unten zu öffnen. Danach können die Inliner einfach – mit den Rollen nach innen – festgeschnallt werden bevor nur noch der Verschluss wieder geschlossen werden muss – fertig. Die Rollen sind also relativ gut geschützt unter dem Stoff und die Schuhe gucken seitlich an den Seiten heraus.

Fächer für alles, was nötig ist

Neben dem Fach für die Inliner besitzt dieser Inliner Rucksack noch ein Hauptfach, ein Seitenfach für Kleinigkeiten wie Portmonnaie oder Handy sowie ein extra Fach mit Öffnung für ein Kopfhörerkabel für MP3-Player. Außerdem sind noch zwei Taschen für Getränkeflaschen an den Seiten vorhanden.

Fazit: Der Powerslide Sports Rucksack bietet im inneren eine Menge Platz für weiteres Skate Zubehör wie Schutzausrüstung oder Helm, da die Inliner hier außen montiert werden.

Powerslide Skate Rucksack PRO, 57 Liter

Größe
50 x 35 x 30cm
Füllmenge
57 L
Preis/Leistung
9.0/10
Gesamtwertung
9.5/10
Skatemontage
Außen, seitlich (Rollen zeigen nach hinten)

Dies ist die „Pro“ Variante des Powerslide Skate Rucksacks.

Dieser Skate Rucksack hat ebenfalls ein Fassungsvolumen von 57 Litern sowie einstellbare, gepolsterte Schultergurte, einen anatomisch geformtes Rückenpolster sowie reflektierende Elemente.

Im Gegensatz zu der „normalen“ Variante werden die Inliner hier seitlich montiert (anstatt frontal) und die Rollen zeigen dabei nach hinten. Dadurch ist der Rucksack bei montierten Skates weniger breit – ist aber letztlich Geschmackssache, was einem besser gefällt.

Das Besondere bei diesem Rucksack ist allerdings, dass das untere Schuhfach sowie das vordere Fach für Wertsachen ganz einfach abmontiert werden können. Dadurch kann der Rucksack bei Bedarf also kleiner/kompakter gemacht werden.

Außerdem bietet der Powerslide Skate Rucksack Pro ein eingenähtes Regencape. Dieses kann ganz einfach rausgezogen und über den kompletten Rucksack gestülpt werden.

Fazit: Der Powerslide Skate Rucksack Pro bietet im inneren ebenfalls eine Menge Platz, da die Inliner außen montiert werden. Das vorhandene Regencape ist extrem nützlich und die Möglichkeit den Rucksack nach Bedarf kleiner zu machen sehr praktisch.

Skate Tasche

Wer seine Inlineskates nicht auf dem Rücken tragen möchte sondern z.B. einfach nur möglichst kompakt in sein Auto verstauen, für den ist eine Skate Tasche genau das Richtige. Die Skates werden dabei in der Skate Tasche verstaut und bietet trotzdem noch genug Platz für die Schutzausrüstung oder anderes Zubehör. Die Tasche kann dann einfach mit dem Griff transportiert werden.

Im Folgenden finden sich die unserer Meinung nach besten Skate Taschen.

Skate Tasche K2 Alliance (blau) und K2 FIT (rot)

Größe
LxBxH: 44 x 24,5 x 28 cm (bzw. 36 cm hinten)
Füllmenge
34 L
Preis/Leistung
9.5/10
Gesamtwertung
9.5/10
Skatemontage
Innen
Farben
Blau (K2 Alliance)
Rot (K2 FIT)

Die K2 Alliance bzw. K2 FIT Skate Tasche ist eine sehr kompakte Inliner Tasche mit gerade einmal 34 Litern Volumen. Sie verfügt über einen großen Reißverschluss oben, über den man das große Innenfach öffnet, sowie drei Außenfächer, die Platz für Wertsachen oder kleine Trinkflaschen bieten.

Außerdem verfügt die Tasche über große Belüftungspolster, sodass die nassen Sachen schon beim Transport trocknen können.

Einziger Wehrmutstropfen ist, dass die Tasche keinen festen Einlegeboden besitzt. Dadurch kann, je nach Inhalt, der Boden etwas durchwölben.

Kompakt aber ausreichend Platz

Trotz der kompakten Größe und dem Volumen von 34 Litern bietet die Tasche im Inneren Platz für die Inliner sowie sämtliches Zubehör. Die Schutzausrüstung wie Knie-, Ellenbogen- und Handgelenkschoner haben ebenso Platz wie ein Helm.

Fazit: Die K2 Alliance bzw. K2 FIT Skate Tasche bietet ausreichend viel Platz um die Inliner sowie sämtliche Schutzausrüstung zu verstauen und das zu einem günstigen Preis.

Inliner Socken

Die richtigen Inliner SockenDie richtige Sockenwahl ist beim Inlineskaten durchaus nicht ganz unwichtig. Fährt man z.B. mit kurzen Socken („Füßlinge“) oder sehr dicken Socken, können Blasen, Abschürfungen oder Druckstellen enstehen, die dann zu Schmerzen am Fuß beim Inlineskaten führen.

Ob es aber nun spezielle Inliner Socken sein müssen, darüber lässt sich sicherlich streiten. Die Socken, die man zu Hause hat, tun es auch, wenn sie ein paar grundsätzliche Kriterien erfüllen:

Kriterien an die Socken beim Inlineskaten
  • Die Inliner Socken sollten möglichst dünn sein
  • Sie sollten möglichst gut anliegen (also nicht hin- und her rutschen), um scheuern zu verhindern
  • Mindestens so hoch sein wie der Schuh (damit keine „Kante“ entsteht)
  • Keine dicken Nähte besitzen
  • Schweiß gut ableiten, um keine nassen Füße zu bekommen

Sind diese Kriterien erfüllt, tun es auch die Socken aus der heimischen Sockenschublade.

Was genau bringen Inliner Socken dann

Der Vorteil von speziellen Inliner Socken oder Sportsocken ist, dass sie eben genau diese Kriterien erfüllen. Sie besitzen beispielsweise ein spezielles Material und vorteilhaft platzierte Riffelungen, was dafür sorgt, dass die Socken nicht rutschen um die Entstehung von Blasen und das Scheuern zu verhindern. Außerdem sind sie immer recht hoch/lang um eben den kompletten Bereich des Inliners abzudecken.

3 Paar Skate-Socken mit Spezialpolsterung

Besonderheiten:
  • optimale Druckverteilung durch anatomisch geformte Polsterung
  • saugt Schweiß auf und absorbiert ihn nach außen
  • weiche Zehennaht verhindert Druckstellen
  • eingearbeitete Luftkanäle in der Sohle
Diese Skate-Socken bei Amazon ansehen

In diesem Set sind 3 Paar enthalten und es ist in 3 Farben erhältlich: Olive, schwarz und schwarz-grau.

Diese Inliner Socken lagen gut an und durch die Riffelung war keinerlei Verrutschen zu spüren. Kurz gesagt erfüllen die Socken alle unsere Kriterien und bieten zudem einen eingearbeiteten Luftkanal in der Sohle für eine bessere Belüftung.

Diese Socken sind übrigens auch bei uns im Einsatz und wir können sie nur wärmstens empfehlen, wenn man auf der Suche nach speziellen Skate Socken ist.

Hinweis: Liegt man zwischen zwei Größen lieber die kleinere nehmen, damit die Socken schön eng anliegen.

Kopfhörer zum Inlineskaten

Die Besten Inliner Kopfhörer getestet

Mpow Bluetooth Kopfhörer

Typ
In-Ear
Bluetooth
Ja
Preis/Leistung
9.0/10
Gesamtwertung
9.5/10
Kabel
Keine
Akkulaufzeit im Betrieb
3 Stunden bei mittlerer Lautstärke
Polsterung
Ja (3 verschiedene)
  • IPX7 Wasserdicht (Spritzwasser)
  • Bluetooth 5.0
  • inkl. Ladebox mit der 5-6 aufgeladen werden kann
  • 2 Mikrofone

Unsere 3 wichtigsten Tipps

Kopfhörer beim Inlineskaten

Wer gerne alleine Inliner fährt wird früher oder später auf die Idee kommen Musik dabei zu hören. Musik entspannt, lässt einen leichter abschalten und zum richtigen Beat in eine Art Flow kommen.

Aber nicht jeder Kopfhörer eignet sich um beim Inlinerfahren getragen zu werden. Doch worauf kommt es bei der Kopfhörer-Auswahl an?

1. Nervige Kabel vermeiden
Was für viele andere Sportarten gilt, gilt auch hier: Kopfhörerkabel nerven beim Sport und wenn man sich frei bewegen möchte.

Deshalb empfehlen wir ganz klar Bluetooth-Kopfhörer!

2. Geringes Gewicht
Ein geringes Gewicht und gute Passgenauigkeit können dafür sorgen, dass man die Kopfhörer kaum noch spürt und genau so sollte es sein. Weniger ist hier also mehr. Große Over-Ears mit Kopfbügel sind unserer Meinung nach für das Inlineskaten deshalb eher ungeeignet – mit Helm natürlich sowieso.
3. Akkulaufzeit und rechtzeitig aufladen
Die nötige Akkulaufzeit ist größtenteils Geschmackssache, denn grundsätzlich braucht diese nur mindestens so lang sein, wie eine Fahrt dauert. Es empfiehlt sich aber natürlich etwas Puffer zu haben damit man nicht nach jeder Ausfahrt den Akku laden muss. Deshalb sollten 3-4 Stunden hier das Minimum sein. Wichtig ist aber eher die Kopfhörer regelmäßig und rechtzeitig aufzuladen. Bei geringerer Akkukapazität dauert der Ladevorgang natürlich auch weniger lang.

Kopfhörer wählen: Richtige In-Ear oder On-Ear? Was ist besser?

Nachdem wir die großen over-ears mit ihren Kopfbügeln bereits ausgeschlossene haben, bleibt noch die Frage, ob in-ears oder on-ears besser geeignet sind.

Fragt man einen Ohrenarzt wird dieser wenig begeistert sein. Denn: In den Gehörgang gehören keine Fremdkörper – weder Kopfhörer noch Q-Tips! Diese drücken nämlich den Ohrenschmalz in das Ohr und dadurch können Klumpen entstehen, die nicht mehr von alleine rauskommen könnten, was sehr unangenehm ist und einen Gang zum Ohrenarzt zur Folge hat.

Was das Gehör selbst angeht, ist lediglich die Lautstärke und die Dauer entscheidend ob dieses Schaden nimmt oder nicht und die Bauform des Kopfhörers spielt keine Rolle. 6 Stunden bei 95dB können hier bereits Schaden anrichten.

Also sind In-Ears komplett ungeeignet?

Das muss letztlich jeder selbst entscheiden und hängt auch von der Häufigkeit der Nutzung und von individuellen Faktoren ab. Nutzt man die Kopfhörer nur alle paar Tage mal für eine kurze Weile, könnte für das Ohr genug Zeit vorhanden sein, um alles erforderliche von selbst nach außen zu befördern. Benutzt man sie häufiger läuft man aber Gefahr, dass das Ohr verstopft. Allerdings muss es nicht dazu kommen, denn die Menge der Ohrenschmalzproduktion ist bei jedem Menschen anders.

On-Ears als Lösung

Neben den klassischen In-Ears und den großen Over-Ears gibt es aber noch eine mittlere Lösung: Wir nennen sie On-Ears. Diese werden in die Ohrmuschel gelegt und dort eingeklemmt oder liegen dort einfach auf. Der Lautsprecher zeigt Richtung Gehörgang aber es dringt nichts in diesen ein sondern der Lautsprecher liegt direkt davor. Ein Beispiel dafür findet sich bei unseren Tests weiter unten.

Falsche Artikelbeschreibungen
Bei Produktbeschreibungen werden diese Art von Kopfhörern fälschlicherweise oftmals ebenfalls einfach als In-Ears bezeichnet. Sie sind aber von der Bauweise eben etwas anders und sind genau genommen eben keine In-Ears, da sie nicht in den Gehörgang eindringen.

Diese Kopfhörer haben also nicht die Nachteile von den In-Ears aber sind genauso klein und kompakt. Außerdem werden bei diesen die Umgebungsgeräusche weniger stark abgeschirmt, was im Straßenverkehr von Vorteil ist.

Sind Kopfhörer beim Inliner fahren überhaupt erlaubt?

Ist Musik hören beim Inlineskaten erlaubtKurze Antwort: Ja! Aber es kommt drauf an.

Kopfhörer bzw. Musikhören beim Inlinerfahren sind wie beim Fahrradfahren grundsätzlich erlaubt. Allerdings ist hier auf die Lautstärke zu achten! Man sollte mindestens in der Lage sein eine Autohupe sowie Polizeisirenen hören zu können. Besser wäre allerdings die Lautstärke so einzustellen, dass man auch ein lautes Rufen hören kann. Denn: Kommt es zu einem Unfall könnte die Gegenpartei versuchen Mitschuld geltend zu machen und laute Kopfhörer können bereits zu 1/3 oder sogar 1/2 Teilschuld führen.

Außerdem könnte es in Einzelfällen zu einem 10€ Bußgeld kommen, wenn ein Polizeibeamter einem zuruft und man nicht reagiert, da dies bereits als Nachweis für zu laute Kopfhörer ausreichen kann.

Inliner Ersatzteile

Bei Inlineskates gibt es eine Menge verschiedene Dinge, die verloren gehen oder schlicht abnutzen. Deshalb haben wir im Folgenden die besten Ersatzteile zusammengestellt.

Ersatzschrauben / Inliner Achsen

Alomejor Inline Skating Schrauben
  • 10 Achsen inkl. Schrauben als Ersatz
  • Benötigt zwei Imbusschlüssel zum Fixieren
Ersatzachsen bei Amazon ansehen

Bremsklötze

K2 Marking Stopper/Bremsstopper S132

  • K2 Inliner-Bremsklotz für alle K2 Skates ab Baujahr 1999
  • Passende Schraube ist enthalten
K2 Bremsklotz bei Amazon ansehen

Bewerte diesen Artikel

Klicke auf einen Stern, um zu bewerten

Bewertung(en), Durchschnitt: von 5

Es tut uns Leid, dass dieser Artikel keinen Nutzen für dich hatte!

Hilf uns diesen Artikel zu verbessern!